Verkaufshits

Immergrüne Clematis-Arten: auch im Winter grün!

Immergrüne Clematis-Arten: auch im Winter grün!

Die Clematis-Arten, die Sie das gesamte Jahr hindurch genießen können, sind die, die Ihre Blätter behalten. Diese wintergrünen Clematis-Arten blühen früh und üppig im Frühjahr (von Ende Februar bis Mai), verbreiten einen köstlich süßen Duft und schenken durch ihre grün bleibenden Blätter Ihrem Garten auch im Winter einen Hauch von Farbe. Diese wintergrünen Arten eigenen sich für jede Art von Garten: egal, ob es ein kleiner Stadtgarten oder einer auf einem Landgut ist. Sie können sich überall an diesen früh blühenden Clematis-Arten, die auch im Winter ihre schönen Blätter behalten, erfreuen.

Wintergrüne Clematis benötigt, genauso wie Pflanzen, die ihre Blätter verlieren, Unterstützung beim Hochwachsen an Pergola, Betonwand oder Zaun. Hat sie einmal einen Weg gefunden, geht es wie von alleine, doch ein wenig Starthilfe ist manchmal schon von Nöten.

Anpflanzen und Düngen von wintergrünen Clematis-Arten

Die Clematis wächst gerne in der prallen Sonne (oder im Halbschatten) und wird dann auch die meisten Blüten zeigen. Am besten können die immergrünen Clematis-Arten vor kaltem Wind geschützt werden, indem sie an einer Wand oder einem Zaun befestigt werden, wo die Windstöße geringer sind. Achten Sie dabei darauf, dass die Clematis nicht direkt an die Mauer, sondern ein Stück versetzt gepflanzt werden muss, sodass die Wurzeln ausreichend Feuchtigkeit aufnehmen können. Die Wurzeln können gegen direktes Sonnenlicht geschützt werden, indem ein kleiner Busch vor die Pflanze gepflanzt wird, sodass die Wurzeln dennoch ausreichend Feuchtigkeit erhalten. Düngen wird am besten im Frühjahr (vor der Blütezeit) durchgeführt und noch einmal später in der Saison. Am Wichtigsten ist jedoch, dass die Clematis-Arten während warmer/heißer Tage ausreichend Wasser erhalten.

Rückschneiden der immergrünen Clematis

Alle immergrünen Clematis-Arten blühen auf Holz (das im vorherigen Jahr gebildet wurde). Nach der Blütezeit können die längsten Zweige zurückgeschnitten werden, wodurch neue Triebe gebildet werden. Ein weiterer Rückschnitt ist nicht erforderlich.

Die beliebtesten immergrünen Clematis-Arten:

  •          Clematis Apple Blossom
    Diese wintergrüne Clematis blüht hellrosa von März bis Ende Mai. Sie wächst schnell, hat duftende Blüten und steht gerne in der prallen Sonne sowie windgeschützt (eine „warme“ Mauer ist ideal). Diese Clematis Apple Blossom kann bis zu 4 Meter hoch werden und hat ledrig glänzende Blätter, die auch im Winter schön grün bleiben.
  •          Clematis Early Sensation
    Die immergrüne Clematis Early Sensation zeigt bereits im Frühling (von März bis Mai) eine üppige, weiße, sternenförmige Blütenpracht. Sie ist eine stark wachsende Pflanze mit Blättern, die an Petersilie erinnern und auch im Winter grün bleiben. Diese Clematis kann ungefähr 2 Meter hoch werden und nach der Blütezeit zeigt sie wunderschönen fruchtigen Flaum. Falls erforderlich, kann die Pflanze nach der Blütezeit zurückgeschnitten werden.
  •          Clematis Armandii Snowdrift
    Die immergrüne Clematis Armandii Snowdrift blüht üppig mit weißen, leicht duftenden Blüten zwischen März und Mai. Am liebsten steht sie in der prallen Sonne (Halbschatten auch möglich) an einem geschützten Ort und sie kann bis zu 3 Meter hoch werden. Die Blätter sind immergrün. Ein Rückschnitt ist auch hier nicht notwendig.
  •          Clematis Avalanche
    Diese wintergrüne Clematis zeigt zwischen März und April wunderschöne, leicht duftende Blüten, die 7-8 cm groß sind. Sie steht am liebsten in der prallen Sonne/Halbschatten und windgeschützt. Ein Rückschnitt ist nicht notwendig. Auch im Winter zeigt diese Clematis Avalanche ihre schönen grünen Blätter, die Petersilie ähneln.

Andere immergrüne Clematis-Arten: